Wir therapieren folgende Störungsbilder:

Sprachstörungen/Sprechstörungen

  • Verzögerung/Störung der Sprachentwicklung jeglicher Art (Satzbau, Wortschatz, Lautbildung und Aussprache)
  • Sprachverweigerung (Mutismus)
  • Neurologische Erkrankungen  z.B. nach einem Schlaganfall oder bei Parkinson
  • Stottern und Poltern


Stimmstörungen

  • Organisch
  • Funktionell
  • Hormonell
  • Psychisch


Atemstörungen

  • Störung der Atmung
  • Störung des Atemflusses
  • Erkrankungen der Atemorgane wie z.B. COPD, Asthma bronchiale


Myofunktionelle Störungen bei Kindern und Jugendlichen

  • Störungen des Schluckaktes durch Zungenfehlfunktion
  • Schwach ausgeprägte Mund- und Zungenmuskulatur


Auditive Wahrnehmungs- und Hörverarbeitungsstörungen


Unser Leistungsplus:

Ein Therapiehund wie Bruno oder Polly, schafft es oft mit Leichtigkeit, eine Beziehung zu seinen Klienten aufzubauen. Er ist in der Lage, Körper, Geist und Seele aufs tiefste zu berühren und zu bewegen. Menschen mit körperlichen oder/und geistigen Handicaps zeigen oft überraschende Reaktionen. So wünschen sich Diese häufig Körperkontakt und möchten sie streicheln. Manchmal kommunizieren sie sogar mit ihnen. 

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Senioren und Menschen mit Behinderungen zu besuchen und ihnen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Wir besuchen z.B. Altenheime, in denen sowohl Gruppenstunden (max. 6 Personen) als auch Einzelstunden angeboten werden können. 

 

Haben Sie einen Angehörigen, dem wir mit unserer Anwesenheit eine Freude bereiten können? 

Bitte sprechen Sie uns an!